NHL

Unter Räubern

Auf die Frage, ob er sich in seiner Karriere die Nase gebrochen habe, sagte NHL-Legende Gordie Howe: «Nein, mir nicht, aber elf anderen Typen.»

Im Eishockey brechen nicht nur Nasen, auch Stöcke, Wadenbeine, sogar Plexiglasscheiben. Als das passierte, 2013 in der Partie der Winnipeg Jets gegen Chicago, flog Winnipeg-Spieler Adam Pardy über die Bande – und landete unter Räubern. Ein dreister Kerl zog ihm den Helm vom Kopf. Setzte ihn auf und hatte die Lacher auf seiner Seite.

 

Im Wein liegt die Wahrheit. Und im Becher Bier die Lizenz zum Seichmachen vor grossem Publikum.