Bantiger Triathlon

X. Q. sitzt

Wer hat den Triathlon erfunden? Mein Nachbar X. Q. Er geht zu Fuss in die Badi und kommt mit einem Velo nach Hause.

Die Triathleten – alle ausser X. Q., der mal wieder sitzt – treffen sich am 1. Juni in Stettlen bei Bern. Angesagt ist der Bantiger Triathlon. Der Anlass wird organisiert vom örtlichen Turnverein.

Zum 32. Mal

Namensgeber des Triathlons ist der 947 Meter über Meer gelegene Bantiger, der nur zu Fuss zu bezwingen ist. Erstmals ausgetragen wurde der Triathlon 1988. In diesem Jahr geht der Bantiger in seine 32. Runde.

Morgenstund hat Gold im Mund

Teilnehmende am Triathlon müssen am Wettkampftag früh aus den Federn. Gestartet wird ab 8 Uhr 15, der Start erfolgt individuell bis spätestens halb elf. Los geht's im Hallenbad (300 Meter), dann folgen 17,5 Kilometer auf dem Rad und 4,6 Kilometer auf Schusters Rappen.

Biker am Nachmittag

Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Bikerennens, das über drei Runden à 6,3 Kilometer führt. Pro Runde bewältigen die Biker 250 Höhenmeter. Die Strecke gilt als mittelschwer.

Weitere Infos zum Bantiger Triathlon finden Interessierte unter tvstettlen.ch/bantiger.

Und weil mein Nachbar bald wieder draussen ist: Es gibt wirksame Diebstahlsicherungen fürs Velo.