Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Wird geladen ...
Das Wort zum Tag

«Was soll ich mit den Spielern reden, ich bin doch kein Pfarrer.» Werner Lorant, Fussballtrainer

Armin Niederer

2014 im Putin-Land

Seinen Platz in der Heldengalerie des Ski Cross hat er auf sicher. Auch ohne Gold, Silber, Bronze an Grossanlässen.

2014 in Sotschi spielte sich Unglaubliches ab. Kurz vor der Ziellinie an dritter Stelle liegend, profitierte der Mann vom Skiclub Madrisa von Stürzen seiner Gegner. Wie die Jungfrau zum Kind kam Niederer zur Halbfinalqualifikation. Diese Szene war das Highlight der Olympischen Spiele im Putin-Land. Auf YouTube wurde sie millionenfach aufgerufen.

Alter Hase

Für Edelmetall an einem Grossanlass reichte es dem 33-Jährigen bisher nicht. Dafür hat er drei Weltcupsiege auf dem Konto sowie neun weitere Podestplätze. Der Saisonauftakt in Arosa war nicht das Gelbe vom Ei. Nervös wird Armin Niederer deswegen nicht. Zu abgeklärt ist er, der seit 2007 im Weltcup fährt.

Peking 2022

Der Erfolg darf ruhig noch etwas trödeln, falls er 2022 zur Stelle ist. Dann finden in Peking die nächsten Olympischen Spiele statt. Sie sind das letzte grosse Ziel des sympathischen Bündners.

News aus den Regionen

Veranstaltungskalender

Meistgelesen