Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Wird geladen ...
Das Wort zum Tag

«Ich habe gewonnen, ich habe gewonnen! Ich muss nicht mehr zur Schule!» Eddy Merckx nach seinem ersten Sieg

Marco Odermatt

Wer später bremst, muss weniger attackieren

Die ersten 80 Punkte sind im Trockenen. Zweiter wurde Marco Odermatt in Sölden. Fast zwei Sekunden war er schneller als der beste Österreicher.

Den Sieg verpasste der 23-Jährige um fünf Hundertstel. Der Buochser vom Skiclub Hergiswil muss sich an der eigenen Nase nehmen. Eine Spur zu defensiv war er im ersten Lauf. Doch weshalb das Haar in der Suppe suchen? Odermatts Aufstieg setzt sich fort, lautet das Fazit zum Saisonauftakt.

Karli Odermatt

Das freut auch Karli, 77, aus Basel. Der Fussballstar früherer Tage outet sich als Fan und hegt den dringenden Verdacht, mit Marco verwandt zu sein. Vielleicht hat der Karli recht. Verwandt sind wir schliesslich alle, um ein paar Ecken und Häuserblocks herum.

Gewagte Prognose

Experten trauen Marco Odermatt bereits in diesem Winter den Gewinn der grossen Kugel zu. Eine gewagte Prognose. Besonders in der Abfahrt gibt es bei Odermatt noch Luft nach oben. Als Techniker bedingungslos anzugreifen, ist nicht einfach. Der Sofasportler weiss wie immer Rat: Wer später bremst, muss weniger attackieren.

Hals- und Beinbruch, Marco Odermatt! Auf viele Siege und ein heiles Kreuzband!

News aus den Regionen

Veranstaltungskalender

Meistgelesen