Nicole Good

Verlorener Winter

Der Saisonauftakt am 14. November war verheissungsvoll. Nicole Good kurvte im FIS-Slalom auf der Diavolezza als Zweite aufs Podest. Doch nur einen Tag später lauerte ihr im Stangenwald die Verletzungshexe auf.

Die verheerende Diagnose: Kreuzbandriss und Meniskusschaden. Nicole Good aus Pfäfers im Taminatal wurde umgehend operiert. Der Winter ist verloren. Stärker als vor der Verletzung will die Juniorenweltmeisterin in der Kombination nächste Saison zurückkehren. 

Kleiner Trost 

Der Weg nach einem so schweren Unfall ist lang und steinig. Nicole Good darf sich in schweren Momenten damit trösten, dass Hexen anderen Opfern noch übler mitspielen. Sie enden als Christbaum, hübsch verpackt im Netz.

Gute Besserung, Nicole Good!

Ähnliche Artikel

Meistgelesen