Steinegg-Schwinget

Vor einem Jahr die Underdogs

In Himmelried kamen 1000 Zuschauer in den Genuss eines spannenden Hoselupfs. Stimmung und Wetter verdienten sich die Maximalnote.

Eidgenossen waren nach den kurzfristigen Absagen von Patrick Räbmatter und Remo Stalder keine im Einsatz. So schlüpften 36 Schwinger aus der Nordwestschweiz sowie aus Oberwil und Lausanne in die Hosen. Allen war klar: Es schlug die Stunde der Underdogs. Das verlieh dem Wettkampf einen besonderen Reiz. 

Simon Stoll 

Der Schwinget verlief turbulent, die Rangliste wurde nach jedem Gang neu geschrieben. In den Schlussgang schafften es der 18-jährige Adrian Odermatt aus Liesberg und der Mümliswiler Simon Stoll. Der 26-jährige Stoll spielte seine Routine aus und bodigte den Jungspund nach sechseinhalb Minuten mit Lätz. Dafür gab's als Siegerpreis Rind Clara. 

Im Eimer

Dieses Jahr im August bleibt das Rind im Stall und der Böse brav. Die Schwingsaison ist definitiv im Eimer.

Meistgelesen