Bachtel-Schwinget

Panierte Schnitzel

Der Schwinget ist abgesagt, der Sieger abgetreten. Tristesse pur? Ach wo.

2018, anlässlich der letzten Austragung des Bachtel-Schwingets, trug sich ein Gewichtiger des Hoselupfs in die Siegerliste ein. Es handelte sich um den St. Galler Daniel Bösch. Zwei Jahre später sitzt er auf dem zwilchhosenentblössten Altenteil. 

Schwägalp-Hero 

Der Unspunnensieger des Jahres 2011 errang in seiner Karriere 23 Kranzfestsiege. Allein auf der legendären Schwägalp gewann er dreimal. Seit diesem Frühling paniert der Metzger nicht mehr Gegner, sondern nur noch Schnitzel. 

 

Man sieht sich 

Daniel Bösch schliesst ein Comeback aus. Der Bachtel-Schwinget kehrt zurück. Wäre ja noch schöner, würde dem Traditionsanlass ein mickriges Virus den Schneid abkaufen. Man sieht sich auf dem Bachtel – bei Sonne, Wind und Regen.

Ueli Maurer

Das sagt auch Bundesrat Ueli Maurer aus Wernetshausen. Der Finanzminister, Velofahrer und Gräser-Schmecker (40 Sorten erkennt er am Geschmack) ist ein grosser Schwingfan. Wann immer sein Terminkalender es zulässt, sitzt er beim Bachtel-Schwinget in der ersten Reihe. Und bleibt mit jeder Garantie hocken, bis das letzte Wort gesprochen ist.

Von Melchior8340 erfasst am 26.06 2020 18:38

Bösch Daniel

Ganz schön mutig, heutzutage eine Metzgerei zu eröffnen. Wann fliegt der erste Veganer-Pflasterstein in Böschs Schaufenster?

Von Hampi L erfasst am 28.06 2020 14:50

Schawinski hatte schon damals schwarze Haare. Faszinierend.

1 Antwort

Von Leonie Schwarz erfasst am 28.06 2020 15:27

😁

Kommentar erstellen

Meistgelesen