Rheintal-Oberländisches Schwingfest

Fahrräder, Rheumadecken, Kühlschränke

Das diesjährige Verbandsschwingfest findet am Ostermontag in Thal statt. Das will nichts heissen. Der Schwingsport durchschreitet kein Tal, sondern steigt auf zu immer neuen Höhen.

Schwingen ist populär, seine Beliebtheit steigt Jahr für Jahr. Am letztjährigen Rheintal-Oberländischen im Martina-Hingis-Dorf Trübbach wurden 3800 Zuschauer gezählt. Sie erlebten den Sieg Armon Orliks, der sämtliche sechs Gänge gewann und am Schluss mit dem Siegermuni aus der Arena trottete. 

Neun Kranzfestsiege 

Ein Jahr später ist der 22-jährige Maienfelder erneut erster Anwärter auf den Festsieg. Neun grosse Kranzfestsiege hat er bereits errungen in seiner jungen Laufbahn. Einen davon 2017 am Thurgauer Kantonalen. Schon ein Jahr zuvor war Armon Orlik siegreich gewesen in Mostindien. Mit seinen vielen Lebendpreisen macht er einem argentinischen Rinderbaron Konkurrenz. 

Für alle etwas 

Nimmt der Schwinget in Thal seinen gewohnten Gang, bleiben Orliks Gegnern bloss die Sachpreise: Fahrräder, Kommoden, Rheumadecken, Schellen, Kühlschränke. Mit leeren Händen geht am 2. April kein Schwinger nach Hause.