Gibel-Schwinget

Damals 1979

Der Schwinget steigt nicht auf dem Dach der Welt, nur auf dem Gibel über Bonstetten. Am 7. April zum 20. Mal.

Organisiert wird er vom Schwingklub am Albis. Seine Feuertaufe erlebte der Hoselupf 1979, es siegte Max Wolfensberger. Damals tippte man die Rangliste noch auf einer Schreibmaschine. Rekordsieger am Gibel-Schwinget ist Christian Vogel, der dreimal triumphierte.

Roger Rychen

2017 siegte in Bonstetten der Glarner Roger Rychen. Der Spezialist für kleinere Feste gewann alle sechs Gänge. Im Schlussgang bodigte er den Sternenberger Roman Schnurrenberger nach knapp drei Minuten mit Kurz. 1700 Zuschauer waren zugegen.

Das lange Warten

Der 27-jährige Rychen hat schon 43 Kränze abgeräumt, nur auf den ersten Kranzfestsieg wartet er bis heute. Ein halbes Dutzend Mal stand er schon im Schlussgang, einen Wyberhaken, Gammen, Brienzer nur vom grossen Sieg entfernt. Doch am Ende war es immer der Gegner, der mit dem Muni nach Hause ging.

Unternehmen Titelverteidigung

Am 7. April (Verschiebungsdatum 14.) schaut Rychen als Titelverteidiger auf dem Gibel vorbei. Himmel und Hölle wird er in Bewegung setzen und jeden Gegner dazu, um am Ende des Tages zuoberst auf der Rangliste zu stehen. Die wird immer noch getippt, aber die Schreibmaschine von damals steht längst im Kuriositätenkabinett. Einzig die Zwilchhose, die unverwüstliche, hält allen modischen Strömungen stand.