Armon Orlik

Blablabla

Ein Mann, ein Wort. Armon Orlik textet nicht drauflos wie ein billiger Jakob. Er wählt seine Worte mit Bedacht. Ein Mann, ein Ziel. In Zug will er den Königstitel. So viel muss gesagt sein.

Wer erinnert sich nicht an Orliks beeindruckenden Auftritt am Eidgenössischen in Estavayer-le-Lac? Der damals 21-jährige Maienfelder räumte Kleiderschrank um Kleiderschrank aus dem Weg und qualifizierte sich für den Schlussgang. Dort musste er sich dem Berner Oberländer Matthias Glarner knapp geschlagen geben. Die Maienfelder bereiteten Armon Orlik dennoch einen sehr herzlichen Empfang. 

Etabliert 

Seither sind drei Jahre ins Land gezogen. Armon Orlik hat sich als einer der besten Schwinger des Landes etabliert. Sein Palmarès ist schon jetzt länger als der Wunschzettel eines Kinderheims an Weihnachten. Stand Ende Juni, holte Orlik 40 Kränze und 17 Rindviecher. 

Seine Kranzfestsiege fein säuberlich aufgelistet: 

Zürcher Kantonalschwingfest 2015

Thurgauer Kantonalschwingfest 2016

Glarner-Bündner Kantonalschwingfest 2016

Bündner-Glarner Kantonalschwingfest 2016

Nordostschweizer Schwingfest 2016

Weissenstein-Schwinget 2016

Schwägalp-Schwinget 2016

Thurgauer Kantonalschwingfest 2017

Bündner-Glarner Kantonalschwingfest 2017

Glarner-Bündner Kantonalschwingfest 2018

Bündner-Glarner Kantonalschwingfest 2018

Nordostschweizer Schwingfest 2018

Thurgauer Kantonalschwingfest 2019

Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest 2019 

Glarner-Bündner Kantonalschwingfest 2019

Bündner-Glarner Kantonalschwingfest 2019

Nordostschweizer Schwingfest 2019

Showdown in Zug 

Die Saison 2019 ist mit fünf Festsiegen perfekt lanciert. So soll es weitergehen, bis Ende August die Stunde der Wahrheit schlägt. In Zug am Eidgenössischen will der Bündner den Königstitel. Seine Gegner sind nicht aus Zuckerwatte. Samuel Giger, Joel Wicki, Pirmin Reichmuth und eine happige Kompanie Berner werden sich ihm in den Weg stellen. 

Jetzt 

Findet Armon Orlik in Zug seinen Meister, geht die Sonne nicht unter. Dann halt 2022 in Pratteln. Die besten Jahre hat der Bündner noch vor sich. Blablabla. Das alles ist natürlich kompletter Unsinn. Armon Orlik kennt nur ein Ziel: Er will am Abend des 25. August nicht traurig dreinblicken wie Prinz Charles, sondern als strahlender König nach Maienfeld zurückkehren.

Hopp Armon! 

Das ganze Bündnerland steht wie ein Mann hinter ihm. Und alle Munggen, Steinböcke und Nusstorten auch. Hopp Armon!

Von Elsie, Gossau erfasst am 29.05 2019 15:07

Armon Orlik

Ein Wort: sympathisch

Von Arnold Hug erfasst am 21.06 2019 14:11

Orlik

Bärenstark. Hoffentlich klappt es in Zug. Ich tippe auf Reichmuth gegen Orlik im Schlussgang.

Kommentar erstellen