Sven Schurtenberger

Auf erdrückende Art und Weise

In Buttisholz zimmert einer an einem grösseren Projekt. Sein Name: Sven Schurtenberger, Zimmermann von Beruf.

Der 27-jährige Cordon-bleu-Coca-Cola-Liebhaber ist im Strumpf. Am 19. Mai gewann er in Bennau das Schwyzer Kantonale. Als erster Luzerner seit 1950. Der Erfolg kam auf erdrückende Art und Weise zustande. 59,50 Punkte standen am Ende des Tages auf seinem Notenblatt. Die Gegner waren gegen den 130-Kilo-Mann aufgeschmissen. 

Sieg am Urner Kantonalen 

Fünf Kranzfestsiege hat Sven Schurtenberger bisher erschwungen. Dazu kommen 40 Kränze, die er fein säuberlich übers Bett genagelt hat. Sein schönster Sieg? 2017 gewann er das Urner Kantonale, zum 100. Mal ausgetragen. Dabei profitierte er von einem Gestellten im Schlussgang, den er sitzend am Sägmehlrand verfolgte. 

Zug 

Manchmal ist es besser im Leben, eine Sache einfach auszusitzen. Politiker wissen das schon lange. Sitzend ist Sven Schurtenberger in diesen Wochen nicht anzutreffen. Er trainiert, wenn er nicht arbeitet. Ende August findet das Eidgenössische in Zug statt. Sven Schurtenberger träumt vom grossen Coup.