Schwingertag Laupen

2017 siegte das Brad-Pitt-Double

In Laupen geraten sie aneinander. Das war schon immer so. Erstmals 1339, als sich im Laupenkrieg streitlustige Berner und Habsburger die Köpfe einschlugen.

Die mittelalterliche Meinungsverschiedenheit dauerte elf Tage. Heutzutage sind in Laupen die Schwinger in ein Handgemenge verwickelt. Blut fliesst nur ganz selten.

Langeweile angesagt

Der diesjährige Schwingertag fällt einem klitzekleinen Virus zum Opfer, das mächtiger ist als zehn Divisionen Soldaten. Die Konsequenz: Am Pfingstmontag ist in Laupen Langeweile angesagt. Zum Glück hat das Kopfkino geöffnet.

Willy Graber

Die Siegerliste in Laupen ist gespickt mit grossen Namen. 2017 etwa siegte vor 620 Zuschauern der Bolliger Willy Graber. Er bodigte im Schlussgang Florian Gnägi aus Aarberg. Graber, Landwirt, Dachdecker, Ovo-Trinker und Brad-Pitt-Double, hat in seiner Karriere, die langsam müde wird, 110 Kränze errungen. Dazu sechs Kranzfestsiege.

 

Hoffentlich kehrt der 35-Jährige 2021 nach Laupen zurück, um die letzte Schlacht zu schlagen.

Meistgelesen