Städtli Bike Sursee

Den Stahlesel gesattelt

Für hartgesottene Biker ist es wie Weihnachten. Am 24. Juni, exakt sechs Monate vor Heiligabend, steigt das Städtli Bike in Sursee.

Im Stall zu Bethlehem standen Ochs und Esel. Letzterer, der Stahlesel, wird in Sursee gesattelt. Gross und Klein, Jung und Alt machen mit am Städtli Bike. Während die Kids über Kurzdistanzen brettern, stellen sich die ausgewachsenen Biker der Langdistanz über 19,6 Kilometer. Die Rundkurse sind im historischen Städtchen attraktiv angelegt und führen durch enge Gassen und über Kopfsteinpflaster. 

Prominenter Abwesender 

Am 24. Juni sind in Sursee alle aus dem Häuschen. Wer nicht pedalt, steht am Streckenrand und feuert an. Nur einer fehlt: Haris Seferovic. In Sursee aufgewachsen, kickt er mit der Schweizer Nati an der WM. Fussballfans sind am Städtli Bike genau richtig. Angesagt ist Public Viewing. Da bleibt nur zu hoffen, dass Seferovic in Russland nicht Pfiffe erntet, sondern Tore. 

Wenn sich der Hunger meldet 

Auch kulinarisch kommen Sportler und Zaungäste am Städtli Bike auf ihre Rechnung. Es gibt viel zu kosten, ohne dass es viel kostet. Da lohnt sich auch für Auswärtige ein Abstecher nach «Sorsi». 

Mehr Infos gibt's unter staedtli-bike.ch.

GROSSES WM-TIPPSPIEL. ATTRAKTIVE BARGELDPREISE ZU GEWINNEN.
JETZT MITMACHEN UNTER sporttotal.multitippspiel.ch.