Diego Maradona

Göttliche Hand, Finger verbrannt

Die Titanic liegt auf Grund im Nordatlantik, das Wrack des Fussballs ist in Mexiko gestrandet. Ach, Diego!

Zuletzt war Diego Maradona Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa. Dass der 58-jährige Argentinier noch unter den Lebenden weilt, ist ein medizinisches Wunder. Seine Eskapaden hätten jedes Flusspferd über den Jordan getrieben. Doch ungeschoren ist auch Maradona nicht davongekommen. Die «Hand Gottes» hat sich am Leben die Finger verbrannt.

Número uno 

So bleiben nur die Erinnerungen. Für alle, Gnade der frühen Geburt, die ihn spielen sahen, ist er der beste Fussballer aller Zeiten. Pelé, Beckenbauer, Cruyff, Platini, Zico, Zidane, Messi und Ronaldo balgen sich nur um den Ehrenplatz.

Meistgelesen