Janis Baumann

Spaghetti, per favore

Das Bündnerland ist Bikerland. Janis Baumann aus Igis fräst aufs WM-Podest und gewinnt Silber.

Dass der 18-Jährige talentiert ist, wusste man. An den Schweizer Meisterschaften 2019 bretterte er knapp an Gold vorbei.

Deutschland, Schweiz, Frankreich

Eine Junioren-WM ist jedoch ein anderes Kaliber. Im österreichischen Leogang wuchs der Bündner am 8. Oktober bei misslichen Bedingungen über sich hinaus. Geschlagen nur vom Deutschen Jan-Lennart Krayer, mit komfortablem Vorsprung auf den Drittplatzierten Luca Martin aus Frankreich.

Schurter chancenlos

Baumanns Silbermedaille ist für das bikeverrückte Bündnerland Gold wert, denn Weltmeister und Olympiasieger Nino Schurter blieb für einmal unter den Erwartungen. War das der Anfang eines Generationenwechsels im Land der Steinböcke und Munggen?

Hungrig

Janis Baumann bringt technisch, körperlich und mental alles mit, um dereinst an der Weltspitze für Furore zu sorgen. Dazu ist er hungrig – auf den Erfolg und wie alle Biker auf Kohlenhydrate. Die Spaghetti bestellt Janis Baumann akzentfrei, denn er spricht nicht bloss Deutsch und Englisch, sondern parliert auch Italienisch.

Also: Forza, Janis! Oder wie die Spanier sagen: Hasta la Victoria siempre!

Meistgelesen