Vogellisi-Berglauf

Pasta und Basta

Eine Fotografin namens Lisa arbeitete in den fünfziger Jahren im Oberland. Die schöne Zürcherin verdrehte den Adelbodner Männern gehörig den Kopf. So entstand das Vogellisi-Lied.

Wahrheit oder Legende? Das wissen die Götter. In Stein gemeisselt ist, dass am Sonntag, 21. Juli, der Vogellisi-Berglauf zum 16. Mal ausgetragen wird. Der Startschuss fällt kurz nach 10 Uhr.

Jung und Alt

Der Berglauf führt über 12,6 Kilometer und überwindet auf seinem Weg hinauf nach Sillerenbühl 860 Höhenmeter. Die klug gewählte Strecke bietet Gewähr, dass die Veranstaltung bei jeder Witterung durchgeführt werden kann. Nebst alten Hasen und Häsinnen in den besten Jahren sind auch die Kids dabei am Vogellisi-Berglauf. Sie sind die heimlichen Stars der Veranstaltung.

Kyburz und Strähl

Das letztjährige Rennen der Männer entschied Matthias Kyburz aus Möhlin für sich. Er hechelte nach 54.42 Minuten über die Ziellinie. Bei den Frauen lief Martina Strähl aus Oekingen in einer eigenen Liga. Sie nahm ihrer ersten Verfolgerin fast neun Minuten ab. Strähls Zeit: 1 Stunde und 36 Sekunden.

Grosse Verlosung

Am Vogellisi-Berglauf mitzumachen, lohnt sich. Erstens macht Mann der schönen Lisa den Hof. Und schüttelt zweitens den inneren Schweinehund, der in den letzten Monaten üppig Speck ansetzte, aus der Hängematte. Drittens locken attraktive Preise, die unter allen Teilnehmern verlost werden. Zu gewinnen gibt's Tageskarten der Adelbodner Bergbahnen sowie eine Sportuhr. Und last but not least: Im Ziel wartet auf die Finisher ein dampfender Teller Pasta. Einfach gut. Basta.

Weitere Infos unter vogellisi-berglauf.ch.