Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Wird geladen ...
Das Wort zum Tag

«Am Strand zu sitzen wird völlig überschätzt.» Formel-1-Fahrer Mark Webber nach seinem Rücktritt

Hellebardenlauf Sempach

Mit 17 km/h zum Streckenrekord

Die gute alte Hellebarde leistet noch immer nützliche Dienste. Am 2. Juli im historischen Städtchen Sempach.

12,2 Kilometer lang ist der Hauptlauf. Am Streckenrand lauert der Hammermann auf nicht ganz austrainierte Opfer. Ihnen ist zu raten, sich zu bewaffnen wie anno dazumal die Eidgenossen – oder auszuweichen auf den Kurzlauf, humane 5,8 Kilometer lang.

2019

Umjubelte Tagessieger vor drei Jahren waren Mekonen Tefera aus Herrenschwanden und die Horriwilerin Martina Strähl, die nach 43.11 Minuten ins Ziel stürmte. Mit 17 Stundenkilometern unterwegs, setzte sie einen neuen Streckenrekord.

Kids gratis

Am 2. Juli wird der Hellebardenlauf zum 39. Mal ausgetragen. Auch die Kids geben Fersengeld. Sympathisch: Sie sind gratis dabei, ihre Startgebühren werden von einem Sponsor getragen. Merci, Migros!

Alles Weitere unter hellebardenlauf.ch.

News aus den Regionen

Veranstaltungskalender

Meistgelesen