Rhylauf

Freitag am Sonntag

Der Rhylauf hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. 1979 erlebte er seine Feuertaufe. Damals tippte das Bürofräulein Rechnungen, Rapporte und Ranglisten noch auf der Schreibmaschine.

Das Hauptrennen am Rhylauf führt über die Halbmarathondistanz von 21,1 Kilometern. Doch auch Laufbegeisterte mit weniger Sprit im Tank kommen auf ihre Kosten. Durchgeführt werden zusätzlich Läufe über 10 und 4,8 Kilometer. Zudem gibt's für Schülerinnen und Schüler sowie Junioren spannende Rennen über Kurzdistanzen.

Langsamer Lümmel

Schnellste des letztjährigen Halbmarathons war die Österreicherin Karin Freitag. Sie siegte an einem Sonntag. Ihre Zeit: 1:19.05,2 Stunden. Auf den schnellsten Mann, Mathieu Iselin aus Thalwil, verlor sie nur viereinhalb Minuten. Einen Tick langsamer unterwegs war Herbert Scheiber, ennet em Rhy in Lustenau zu Hause. Der 59-Jährige vom Verein DIE LANGSAMEN LÜMMEL trudelte auf die Hundertstelsekunde genau nach 140 Minuten im Ziel ein.     

Null Höhenmeter

Der Startschuss zum diesjährigen Rhylauf fällt am Sonntag, 24. März. Die Rennen finden vornehmlich auf asphaltierten Strecken in Oberriet und Umgebung statt. Der Rhylauf wartet mit einem Kuriosum auf: Die Läuferinnen und Läufer bewältigen keinen einzigen Höhenmeter. Sie laufen wie auf einer Omelette. Vriendelijke Groet van Nederland. Holland lässt grüssen.

1232 Kilometer lange Reise

Im Tulpenland in Rotterdam mündet der Rhein nach 1232 Kilometern in die Nordsee. Seit vielen Welten schon, ganz ohne Muskelkater und Seitenstechen.

Weitere Infos zum Rhylauf gibt's gleich hier.