Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Wird geladen ...
Das Wort zum Tag

«Es gibt keine Traumkämpfe, es gibt nur Traumgagen.» Dariusz Michalczewski, Boxer

Swiss Irontrail

Die Perle Graubündens

In Savognin klatscht der Gast zwei Fliegen auf einen Schlag. Savognin ist eine wundervolle Sommerfrische und dazu Gastgeber eines spektakulären Laufevents.

Der Irontrail wird erstmals im Val Surses ausgetragen. Das Tal ist eine Perle Graubündens. Steile Berggipfel, weite Landschaften, Gletscher und Bergseen prägen das Bild. Die Luft zum Atmen ist frisch auch an schwülen Sommertagen.

43,6 Kilometer

Dafür sind die Läuferinnen und Läufer dankbar, denn am 6. August geht's ans Eingemachte. Auf dem Programm steht der T44. Die Strecke führt von Bivio nach Savognin, passiert werden die Alp Natons, Tigias, Mulegns, Tga, Fuorcla Curtegns sowie die Burg Riom. Atemberaubend sind die Eindrücke und die rund 2000 zu bewältigenden Höhenmeter.

14,2 Kilometer

Für Lauflustige mit bescheideneren Ansprüchen gibt's den T14. Start und Ziel befinden sich in Savognin, zu stemmen sind 546 Höhenmeter. Trifft man unterwegs nicht den Hammermann auf einen Schwatz, sollte die Zeitlimite von viereinhalb Stunden kein Problem darstellen.

Alles Weitere unter irontrail.ch.

Nach dem Effort der Ferienplausch. Der kleine Muskelkater ist rasch besänftigt. Bivio, Savognin, Val Surses: Wir kommen!

News aus den Regionen

Veranstaltungskalender

Meistgelesen