WädiLauf

Der erhobene Zeigefinger bleibt zu Hause

Wer am WädiLauf gewinnen will, braucht dicke Wädli. Der Laufevent in Wädenswil, am linken Zürichseeufer, steigt am 26. Mai.

Der Lauf über 10,5 Kilometer führt durchs Dorf und am malerischen Ufer entlang. Spielt das Wetter mit, rechnen die Organisatoren mit einem Zuschauer-Tsunami. Für Läuferinnen und Läufer, deren Waden keine Hydranten sind, sondern eher Zahnstocher, gibt's die Strecke als Paarlauf oder Teamevent. Der Nachwuchs donnert über eine 600 Meter lange Schlaufe. Einmal oder mehrmals, abhängig vom Alter. 

Gesundheit im Mittelpunkt 

Die teilnehmenden Kids schreiten stolz mit einer Medaille um den Hals nach Hause, die Grossen freuen sich über einen Goody-Bag, gefüllt mit Sponsorengeschenken. Das Start- und Zielgelände des WädiLaufs liegt auf dem Sportareal Eidmatt, mitten im Zentrum von Wädenswil. Dort gibt's das ganze Wochenende Veranstaltungen, die das Ziel verfolgen, Besucherinnen und Besucher für einen gesunden Lebenswandel zu sensibilisieren. So strömt ganz Wädenswil an den WädiLauf. Nur der erhobene Zeigefinger bleibt zu Hause. Das OK ist weit davon entfernt, die Moralkeule zu schwingen. 

Weitere Infos zur Veranstaltung unter waedilauf.ch

P.S. für Auswärtige: Wädenswil liegt dort, wo die Fischer Bettwarenfabrik angesiedelt ist. Deren Werbespot geniesst Kultstatus und lädt zum Parodieren ein. Wer nicht lacht, ist eine gerupfte Gans.