Blüemlisalp-Lauf

Bergwärts

Auf der Blüemlisalp ist nicht gut Blumen pflücken. Im ewigen Schnee und Eis. Die Blüemlisalp ist ein 3600 Meter hohes Bergmassiv im Berner Oberland.

In Joggingschuhen den Gipfel zu stürmen, ist nicht empfehlenswert. Es wäre glatter Selbstmord. Das hindert die Blüemlisalp nicht daran, Patin zu stehen für den gleichnamigen Volkslauf, der am 3. Juni zum 14. Mal steigt.

Kein Pappenstiel

Der Lauf startet im Dorfzentrum Reichenbach und führt über 10,0 Meilen oder 16,093 Kilometer hinauf auf die Griesalp. Die Strecke ist zu zwei Dritteln auf Naturwegen angelegt und frisst auf ihrem Weg bergwärts nahrhafte 701 Höhenmeter. Das ist kein Pappenstiel. Und ein Sonntagsspaziergang auch nicht.

Walker

Auch Nordic Walker kommen am Blüemlisalp-Lauf auf ihre Kosten. Sie bewältigen 9,0 Kilometer und 456 Höhenmeter. Kein Schleck in roten Socken. Und in blauen, gelben, grünen oder geblümten auch nicht. 

Kein Blick zurück

Die Zuschauer sind am Blüemlisalp-Lauf herzlich willkommen. Der Veranstalter kutschiert sie im Postauto hinauf auf die Griesalp. Nur schwindelfrei sollten sie sein. Das Postauto bewältigt die steilste Bergpoststrecke Europas. Da ist es keine gute Idee, in den Rückspiegel zu schauen.

Weitere Infos zur Veranstaltung unter bluemlisalp-lauf.ch.