Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Wird geladen ...
Das Wort zum Tag

«Am Strand zu sitzen wird völlig überschätzt.» Formel-1-Fahrer Mark Webber nach seinem Rücktritt

FC Wetzikon

Leichen hat er keine im Keller

1922. Am Nil wurde das Grabmal des Pharaos Tutanchamun entdeckt und von Jünglingen in Wetzikon der FC gegründet.

Die Welt stand kopf nach dem Sensationsfund in Ägypten. Und im Zürcher Oberland sorgte die Vereinsgründung für Gesprächsstoff. Der Fussball hatte damals nicht das allerfeinste Image. Die Honoratioren befürchteten den Zerfall der guten Sitten.

Sportlich bissig

2022. Den FC Wetzikon gibt es noch immer, Leichen hat er keine im Keller. Auch der gesunde sportliche Biss ist ihm geblieben. Das können im fortgeschrittenen Alter längst nicht alle von sich behaupten.

Aufstiegsgeschenk?

Stolz ist der Jubilar auf seine Nachwuchsabteilung, die 25 Teams umfasst. Mit ansteckender Begeisterung jagen die Wetziker Buben und Mädchen dem Leder hinterher, das längst aus Plastik ist. Dazu stellt der Verein zwei Frauenteams, zwei Seniorenmannschaften sowie drei Männerequipen. Wetzikon I darf von der 2. Liga träumen. Der Aufstieg wäre das perfekte Geschenk zum 100. Geburtstag.

Partytime

So oder so: Im Sommer steigt die Party. Fett soll sie werden, hat sich der Verein auf die Fahne geschrieben. Und gleich eine separate Website erstellt. Wie recht er hat. 100-jährig wird man nur einmal im Leben.

News aus den Regionen

Veranstaltungskalender

Meistgelesen