FC Entlebuch

Im grünen Bereich

Den Aufstieg haben sie nicht gekauft, die Kaufmann-Jungs. Sie haben ihn ehrlich verdient nach einer starken Saison. Nun will der FC Entlebuch in der 2. Liga für Furore sorgen.

Gegründet wurde der Verein am 5. Juli 1963. Am gleichen Tag erblickte Armando Madonna das Licht der Welt. Wer den Namen überfliegt wie eine Schwalbe das Dach und an die «Hand Gottes» denkt, liegt falsch. Gemeint ist nicht Diego Armando Maradona.

Lars Schmid 

Der Italiener Armando Madonna spielte in der Serie A für Bergamo, Piacenza und Lazio Rom. Mannschaftsdienlich war er, mit wenig Zug aufs Tor. Den entwickelte dafür der Entlebucher Lars Schmid, als er in der Nachspielzeit des Aufstiegsspiels gegen Baar für die Entscheidung sorgte. 4:2 gewannen die Kaufmann-Jungs vor fantastischer Kulisse. Madonna! Der 22. Juni 2019 hat Eingang gefunden in die Annalen des Vereins. 

Partytime 

Nach dem Schlusspfiff stieg die grosse Aufstiegsparty. Gerstensaft und Emotionen flossen in Strömen. Präsident Erwin Meier fasste die Stimmung in Worte. «Einfach geil», sagte er kurz und treffend. Spät erst machten sich die letzten Freudentrunkenen vom Acker der Sportanlage Farbschachen. 

Ligaerhalt 

Inzwischen hat der fussballerische Alltag wieder das Kommando übernommen. Trainer und Spieler sind sich der schwierigen Aufgabe bewusst, die in der 2. Liga auf sie wartet. Doch mit dem stimmgewaltigen und treuen Anhang im Rücken sollte der Ligaerhalt zu schaffen sein. Schaut mehr heraus, umso besser. 

Nachwuchs vor 

Nebst der ersten Mannschaft stellt der FC Entlebuch 14 weitere Teams. Die zweite Mannschaft spielt in der 4. Liga, die dritte eine Etage tiefer. Auch die Senioren schlagen sich wacker, obwohl die Laufwege immer länger und die Atemzüge immer kürzer werden. Grosse Freude bereitet der Nachwuchs. Die Buben und Mädchen, manche noch grün hinter den Ohren, jagen auf grünem Geläuf in grünen Trikots Ball und Gegner hinterher. Der FC Entlebuch: ein Fussballclub im grünen Bereich.