Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Wird geladen ...
Das Wort zum Tag

«Alles, was nicht wehtut, ist nur Komfortzone.» Daniela Ryf, Triathletin

SC Seengen

«Den Rest habe ich einfach verprasst»

Udo Jürgens war niemals in New York und George Best niemals in Seengen. Das Rendez-vous mit dem Sportclub verpasste er nur knapp.

Der SC am Nordufer des Hallwilersees erblickte das Licht der Welt am 25. Mai 1946. Drei Tage war ihm George Best zuvorgekommen. Der Nordire war ein Fussballer von der Strasse, wie es ihn heute nicht mehr gibt.

Legendärer Spruch

George Bests bestes Zitat wird die Zeiten überdauern: «Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.»

Knappe Mittel

Der 75-Jährige aus Seengen verjubelt nichts. Überlegt setzt er die knappen Mittel ein. Das Geld fliesst in zwei Aktivmannschaften, in ein Senioren- und ein Frauenteam und in den Nachwuchs.

Aufstiegsgelüste

Sportlich hat der Jubilar Luft nach oben. Die erste Mannschaft spielt in der 4. Liga. Eine Etage höher wäre die Aussicht schöner. Angriffslustig geht der SC Seengen in die neue Saison.

News aus den Regionen

Veranstaltungskalender

Meistgelesen