FC Embrach

Das grosse Spiel

Auf der Landkarte des Fussballs ist der FC Embrach nicht mehr als ein Mückenstich. Nun steht der Drittligist auf der grossen Bühne. Im Zürcher Cupfinal trifft er auf den FC Greifensee.

Ausgetragen wird die Partie am 23. Juni in Kloten. Die Jungs von Trainer Stücheli sind Aussenseiter. Finalgegner Greifensee kickt in der 2. Liga. Doch man kennt die Geschichte aus der Tierwelt: An einem guten Tag bringt die Mücke sogar einen Elefanten zum Tanzen. Was in ihnen steckt, bewiesen die Embracher im Halbfinal. Sie warfen den Zweitligisten Wädenswil aus dem Wettbewerb. Das goldene Tor zum 2:1-Sieg erzielte Erlind Gjukaj in der Nachspielzeit. 

22 Juniorenteams 

Der FC Embrach ist ein Dorfverein wie aus dem Bilderbuch. Eine Herzensangelegenheit ist ihm die Förderung des Nachwuchses. Nicht weniger als 22 Juniorenteams stellt der Verein. Die Mädchen und Buben lernen viel: den Umgang mit Ball, Gegner und Niederlagen. Die Embracher E-Junioren etwa vergeigten 2017 einen 3:1-Vorsprung in der letzten Spielminute. Da hatte der Goalie recht, den blöden Torpfosten zu treten.

 

Anschauungsunterricht 

Gegründet wurde der FC Embrach 1966. War da nicht etwas? Na klar, das Wembley-Tor im WM-Final. Der Ball war nicht drin, doch das Tor zählte. England besiegte Germany 4:2. So viel Glück wünscht sich auch der FC Embrach für sein grosses Spiel am 23. Juni. Angepfiffen wird der Cupfinal um 18 Uhr.   

Grümpi 

Zwei Wochen zuvor steigt in Embrach das beliebte Dorfgrümpi. Der dreitägige Anlass mobilisiert das Zürcher Unterland und füllt dem FC Embrach die Kasse. Mehr dazu unter fcembrach.ch/gruempi.

GROSSES WM-TIPPSPIEL. ATTRAKTIVE BARGELDPREISE ZU GEWINNEN.
JETZT MITMACHEN UNTER sporttotal.multitippspiel.ch.