Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Wird geladen ...
Das Wort zum Tag

«Auf eine Züri-Schnurre hatte keiner gewartet. Die Etablierten wollten nicht mit mir ins Zimmer.» Peter Müller, Skirennfahrer

Nino Niederreiter

Typ Blockhütte

Aus der ältesten Stadt der Schweiz schaffte er es in die Neue Welt. Er: Nino Niederreiter, Hockeyspieler und Dollarmillionär.

Der Sohn eines Spenglers unterzeichnete 2018 in Minnesota einen Fünfjahresvertrag, der stolze 26 Millionen Dollar schwer war. Seit 2019 spielt er für die Carolina Hurricanes. Wer im föhnanfälligen Rheintal aufgewachsen ist, macht sich auch vor einem Hurrikan nicht in die Höschen.

«Ich bin froh»

In dieser Saison trumpft Nino Niederreiter auf. 9 Treffer erzielte er in den ersten 15 Partien, dazu liess er sich 2 Assists gutschreiben. Sein Kommentar: «Ich bin froh, dass es mir wieder läuft». Bodenständig wie er ist, macht der 28-Jährige wegen ein paar Kisten in der NHL kein Fass auf.

Jäger und Fischer

Weilt Niederreiter in heimatlichen Gefilden, geniesst er sein neu erstelltes Traumhaus in Chur. Als Typ ist er eher eine Blockhütte. Seine liebsten Hobbys sind Jagen und Fischen. Das passt: Auf gefrorenem Wasser fischt er nicht im Trüben, sondern jagt den gegnerischen Torhütern Angst und Schrecken ein.

News aus den Regionen

Veranstaltungskalender

Meistgelesen