ZSC Lions

Fräulein Hypochonder

In der abgebrochenen Saison 2019/20 war Pius Suter die Attraktion der Liga. Er kürte sich zum Topskorer, mit sehenswerten Kisten.

Im Frühling war er von den ZSC Lions nicht zu halten. Die Chicago Blackhawks riefen – Suter hatte für den Lockruf ein feines Gehör. Wegen Corona ist der 24-Jährige zurück in der Schweiz. Er hält sich fit nicht bei den Lions, sondern bei GC. Dort passt er hin wie Roger Köppel in einen Kurs für Analphabeten.

Gegner Seuche

Die Lions starten mit grossen Ambitionen in die neue Spielzeit. Als bestes Team der vergangenen Regular Season werden sie alles daransetzen, ihre Vormachtstellung zu behaupten. Gefährlichster Gegner ist das ach so böse Virus, welches aus einem Fan ein Fräulein und aus einem Hockeyaner einen Hypochonder macht.

Baufortschritt

Nur etwas schreitet voran in dieser surrealen Zeit. Das neue ZSC-Stadion in Altstetten, gedacht für 12 000 unbedeckte Nasen.

Von Checker erfasst am 24.09 2020 10:08

Suter

Reicht das physisch für die NHL?

Von ZH8004Ricki erfasst am 24.09 2020 12:12

Das Fräulein ist im Fall Natalie Rickli, Gesundheitsdirektorin. 🤢

Kommentar erstellen

Meistgelesen