ZSC Lions

Ein Züri Hegel in Trump-City

Die Beutetiere schöpfen Hoffnung. Steinbock, Stier und Drachen im Bündnerland, in Zug und am Röschtigraben. Die Lions sind plötzlich ziemlich zahm.

Drei Partien verloren die Zürcher im Dezember. Schmerzhaft im Ausmass waren die Heimpleiten gegen Bern (1:4) und Lausanne (2:6). Schlittern die Lions in eine Krise, gross wie die Serengeti? Oder lassen sie sich nur ein bisschen gehen? Raubkatzen sind launische Tiere. In Zürcher Gefilden ganz besonders.

Jonas Siegenthaler

Abgerechnet wird in den Playoffs. Da bleibt Zeit, über den Tellerrand zu blicken. In der NHL macht ein Zürcher von sich reden. Der 22-jährige Jonas Siegenthaler spielt sich bei den Washington Capitals immer mehr in den Vordergrund. Im November erzielte der Verteidiger sein erstes Tor in der besten Liga der Welt.

«Theatre of Dreams»

Ein Züri Hegel mischt die Trump-City auf. Eine Geschichte, die nur der Sport schreibt. Apropos Zürich: Die Lions dürfen sich glücklich schätzen, ist ihr «Theatre of Dreams», das neue Stadion in Altstetten, auf gutem Weg. 2022 werden sie ihr Schmuckkästchen beziehen. Den Fussballern blüht dagegen Ungemach. Noch einmal muss über das geplante Fussballstadion abgestimmt werden.

Nicht wenige in Zürich sagen hinter vorgehaltener Hand: dann doch lieber Trump als diese grünen Diktatoren vor der eigenen Haustür.

Meistgelesen