EV Zug

Auf gepackten Koffern

Zurück ist der verlorene Sohn, doch wohl nur temporär. Calvin Thürkauf, 23, hat den Traum von der NHL noch lange nicht begraben.

Im 19. Jahrhundert trieb es Zuger in grosser Zahl über den Atlantik. Oder sie wurden getrieben von den Behörden, die auf diese Weise armengenössige Leute entsorgten. Allein zwischen 1852 und 1854 gingen 183 Personen aus dem Ägerital diesen Weg. Ausgestattet mit einem One-Way-Ticket, war eine Rückkehr ausgeschlossen.

Märchen mit Haken

Bei Calvin Thürkauf – Mutter Schweizerin, Vater Kanadier – liegt der Fall anders. Freiwillig suchte er 2015 die Herausforderung im nordamerikanischen Eishockey. Fünf Jahre später gab er in der besten Liga der Welt sein Debüt. Hinter ihm lag ein steiniger Weg, gepflastert mit Entbehrungen und einem Wadenbeinbruch. Blöd nur, hat das Märchen einen Haken: Thürkaufs Vertrag mit der Organisation der Columbus Blue Jackets ist im Sommer ausgelaufen.

Der nächste Flieger

So ist Calvin Thürkauf zurück in der Schweiz. Seine in Nordamerika erworbene Schlagkraft wird das Zuger Ballett-Ensemble befruchten. Doch ruft die NHL, ist der nächste Flieger nicht weit. Calvin Thürkauf sitzt auf gepackten Koffern.

Meistgelesen