FC Wil

Der Schlaumeier

Ein Lustspiel in drei Akten. In der Hauptrolle: Roger Bigger.

Erster Akt

Als Fussballer ist Roger – er lässt sich Rodscher rufen, so viel Ehre muss sein – ein ewiges Talent. Nach zwei Kreuzbandrissen hängt er die Treter an den Nagel. Als der FC Wil nach dem Hafen-Debakel (der damalige Präsident unterschlägt bei seiner Arbeitgeberin UBS 60 Millionen, die er zu einem grossen Teil in den Verein buttert) in arge Turbulenzen gerät, sieht Roger Bigger seine Stunde gekommen. Er rettet den FC Wil.

Zweiter Akt

2004 verscherbelt Roger Bigger den FC Wil an den ehemaligen Weltklassefussballer Igor Belanov. Der Ukrainer wurde in seiner Bundesligazeit als Ladendieb straffällig. Der FC Wil erleidet mit Belanov Schiffbruch. Roger Bigger rettet den FC Wil.

Dritter Akt

2015 verkauft Roger Bigger den FC Wil an den türkischen Milliardär Mehmed Nazif Günal. Der Aufstieg in die Super League ist das erste Etappenziel. Bald soll Wil europäisch für Furore sorgen. Im Februar 2017 beendet der türkische Investor abrupt sein Engagement beim FC Wil. Roger Bigger zeigt sich erschüttert. Er will alles daransetzen, den FC Wil zu retten.

Der Vorhang fällt. Rodscher, der Held.

Für dumm verkauft

Und jetzt das: Die «Basellandschaftliche Zeitung» enthüllt, dass Roger Bigger beim Deal mit dem Türken «einen hohen siebenstelligen Betrag» in die eigene Tasche gesteckt hat. Rodscher, der Schlaumeier, verkauft ganz Wil für dumm.

Applaus! Applaus! (auf den billigen Plätzen)

Von Dario M. erfasst am 13.02 2017 15:37

Herr Staatsanwalt, übernehmen Sie! Der Typ ist schlimmer als 100 Hooligans.

1 Antwort

Von Zeitungsleser erfasst am 13.02 2017 15:43

Unglaublich, aber wahr: Bigger ist auch Finanzchef des Liga-Komitees. In was für einer Bananenrepublik leben wir eigentlich?

Von Einer aus Wil erfasst am 13.02 2017 21:18

Die Rede ist von einem hohen SIEBENSTELLIGEN Betrag. Das sind ein paar Millionen. Ich fasse es nicht.

Von Insider erfasst am 06.03 2017 12:27

Vom hören sagen

"...enthüllt, dass Bigger einen hohen, siebenstelligen Betrag in die eigene Tasche gesteckt hat." soso...und Sie verkaufen scheinbar ihre ganze Leserschaft für dumm, was?! Mir kommt das kotzen, wenn ich eine derartige Scheisse lese. Tipp: Investieren sie etwas mehr in ihre Recherche und schreiben Sie erst dann. Sie wissen ja, vom hören sagen lernt man......SCHLAUMEIER

Kommentar erstellen